CASA CORAZZA

GRADO
CIVIDALE
LE GROTTE
ISOLA DELLA CONA
PALMANOVA
TRIESTE
GEMONA
VILLA MANIN


LE GROTTE   

Friaul Julisch Venetien birgt in seinem Inneren eine spektakuläre und geheimnisvolle Welt, die sich durch dunkle Höhlen windet und die so groß sind, dass sie den Petersdom aufnehmen könnten: beispielsweise bei der Grotta Gigante, die sich im Untergrund des Karst, hinter der Stadt Triest hinzieht und dafür bekannt ist, die größte besuchbare Grotte der Welt zu sein (sie ist 107 Meter hoch und 280 Meter breit). Sie wird durch spektakuläre Stalaktiten und Stalagmiten verziert, von denen einige bis zu 12 Meter Höhe erreichen und Palmen ähneln.  Einzigartig sind auch die Grotte di Villanova in der Alta Val Torre, ein Höhlenkomplex unter den die Grotta Nuova hervorsticht (in der Gemeinde von Lusevera), die längste Verbindungsgrotte zwischen zwei Felsbänken, die man in Europa besuchen kann; Ihre Tunnel, die von einem unterirdischen Wildbach durchfurcht werden, winden sich in der Ebene über 7 Km, davon ist ein Teil beleuchtet und bequem zu besichtigen. Mit Führer und Ausrüstung, die vor Ort übergeben wird, kann man sich auch mehr ins Innere wagen, auf einer Reise in die Untergründe der Erde, die zirka 4 Stunden dauert.  Nationaler Tempel der Höhlenforscher ist die Grotta Verde von Pradis (Clauzetto), die so genannt wird, da ihre Wände in einem zauberhaften smaragdgrün widerleuchten: Juwel der Bergwelt von Pordenone und auch Kultort, welcher der Madonna gewidmet ist, die durch eine Bronzestatue dargestellt wird, vor der man die Weihnachtsmesse zelebriert. Antike Kultstätte ist auch die Grotta di San Giovanni d’Antro in den Natisone-Tälern, in die man Eintritt durch eine steile Treppe, mitten im Wald findet; in ihrem Inneren befindet sich ein imposanter Holzaltar aus dem 18. Jh.

Casa Corazza, Via S. Zili, 3 - 33051 Aquileia  Tel.: 0431/918913 Fax: 0431/917294                     Webmaster  -  Massimo De Donno